News

Unser Ändern leben

tunnel

Das Informationszeitalter bringt es mit sich, dass wir einer unkontrollierbaren Menge an Gedanken ausgesetzt sind. Eine wahre Flut an Informationen und Eindrücken wirkt permanent und ungefiltert auf uns ein. Leider handelt es sich dabei selten um kräftigende Gedanken. Unsere Medienwelt hat sich auf die Darstellung von Zerstörung statt Wachstum, die Äusserung von Kritik statt Verständnis und die Schilderung des Unwesentlichen statt des Wesentlichen verlegt.

Ich denke, wenn wir nicht bewusst für uns entscheiden, welche Gedanken der Vision unseres Selbst am meisten entsprechen, wird unser Denken durch das geprägt was wir vorgesetzt bekommen. Sie beeinflussen uns ebenso unbewusst wie wir sie aufgenommen haben. Deswegen fällt es uns auch so schwer diese Beeinflussung zu bemerken. Nicht ohne Grund werden Unsummen investiert um Produkte über die Medien an den Mann zu bringen. Niemand will Werbung sehen und dennoch zeigt sie enorme Wirkung. Wenn wir uns unbewusst diesem Informationsfluss aussetzen, verlieren wir uns im Unwesentlichen und vergessen unser eigenes Wesen. Wir wünschen uns Wachstum, aber beschäftigen uns mit Zerstörung, wir wollen Reichtum und Fülle spüren, aber lassen uns permanent einreden, dass wir Dinge nicht haben, die unverzichtbar sind. Wir wollen inneren Frieden spüren, aber suchen unsere Zufriedenheit in der Berieselung mit Gewalt. Wir wollen uns selbst so annehmen wie wir sind und auch von anderen akzeptiert werden, aber sind gefesselt von dem Klatsch der Unterhaltungswelt. Wir erhoffen uns von unserem Umfeld Mitgefühl, aber stumpfen selbst aufgrund der dauerhaften Auseinandersetzung mit Leid ab.

Wer sich unterhalten lässt, lässt sich unten halten.

Wir sollten bewusst herausfinden was für jeden einzelnen von uns wirklich wichtig ist und uns mit Themen beschäftigen, welche der eigenen Denkweise und Sicht der Dinge dienlich ist. Die heutige Zeit erlaubt uns einen weltweiten Zugriff auf Informationen zu jedem beliebigen Thema. Wir haben die Freiheit uns ganz bewusst für die Informationen zu entscheiden, die wir auf uns wirken lassen wollen. Nutzen wir diese Freiheit! Auch sollten wir uns regelmässig Zeit geben, um den vielseitigen Informationsfluss zu verarbeiten. Dafür sollten wir in die Stille gehen und unsere Sinne von den äusseren Reizen verschliessen. Die Stille hilft uns dabei herauszufinden, welche aufgenommenen Informationen der Vision unseres Selbst dienlich und welche ihr hinderlich sind. Dies wirkt der Zerstreuung entgegen und geschieht ganz von selbst. Aber dafür muss der Raum der Stille zuerst geschaffen werden. Es muss nicht reine Stille sein, Hauptsache der Informationsfluss wird unterbrochen. Sich eine gewisse Zeit dem Nichtstun hingeben, hilft sehr und wir sollten bedenken, dass nicht die Quantität der Information uns bereichert, sondern die Qualität und bewusste Selektion. Auch sollten wir den technischen Fortschritt dieser Zeit nutzen um unser Sein ganz bewusst zu bereichern. Heute haben wir die Möglichkeit unser Gedankengut der ganzen Welt zugänglich zu machen und damit das Zeitgeschehen zu prägen. Jeder einzelne von uns auf seine ganz persönliche Weise.

Inspiriert durch die Weisheiten der Natur.

Total: 69 Besucher
S. Garcia

Über S. Garcia

Deeply in love with nature.

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre Email wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder *